Menü
Auerbach u. Umgebung e.V.

Chronik der
Jägerkameradschaft
Auerbach und Umgebung

Von Gründungsmitglied Maximilian Mühl

Die Initiative zur Gründung des Vereins ging von zwei Jägern aus. Dies war der Zahnarzt Hans Murr und der Oberforstwart Klement Seebauer.

Die Chronik ist seit der Gründung der Jägerkameradschaft Auerbach auf mehr als drei Bände und Aktenordner angewachsen, so dass an dieser Stelle nur wenige mehr oder weniger wichtige Ereignisse erwähnt werden können.

Mehr…

Jan. 52

Zahnarzt Hans Murr, Pegnitz, und Oberforstwart
Klement Seebauer laden zu einer Versammlung der Jäger (18 Teilnehmer)

16. Feb. 52

Erster Jägerball, DAS Ereignis der Saison

5. März 52

Der namenlose Verein wählt eine Vorstandschaft:
Obmann:          Paul Hofmann, Auerbach
Vertreter:          Klement Seebauer
Kassier:            Emil Zeilmann
Chronist:          Maximilian Mühl

9. Apr. 52

1. Versammlung mit allen Auerbacher Jägern (28 Teilnehmer)

23. Apr. 52

In Sackdillling gründen 24 Jäger um 21:02 Uhr die „Jägerkameradschaft Auerbach und Umgebung e. V.“, mit der Vorstandschaft wie folgt:
1. Vors.:           Paul Hofmann
2. Vors.:           Georg Neumüller
Schatzm.:         Kurt Breuer
Schriftf:             Maximilian Mühl

8. Apr. 53

Neuwahl der Vorstandschaft:
1. Vors.:           Paul Hofmann
2. Vors.:           Hans Murr
Schatzm.:         Georg Ficker
Schriftf:             Maximilian Mühl

6. Okt. 54

Beitritt zum BJV beschlossen

28. Okt. 54

Im Protokoll erster Hinweise auf Bläsergruppe

6. Apr. 55

Vorstandschaft erstmals für zwei Jahre gewählt. Der neue Schriftführer heißt Wilhelm Neidhardt; keine weiteren Wechsel

14. Jun. 55

JKA pachtet Schiesstand Fischstein

17. Jun. 55

Erstes Probeschießen

31. Jul. 55

Einweihung des Schießstandes

9. Okt. 55

Erstes Herbstschießen

2. Nov. 55

Hubertusfeier mit dem unvergessenen Oberforstwart Zapf, Fischstein, als Festredner

11. Jan. 56

1. Vorsitzender Paul Hofmann tritt zurück. 2. Vors. Hans Murrübernimmt Vorsitz bis Neuwahl

8. Feb. 56

Hans Murr wird 1. Vorsitzender

4. Jul. 57

Beitritt zum BJV vollzogen

23. Aug. 58

Ofm Frevert, letzter Leiter des berühmten Forstamtes Rominten in Ostpreussen hält Vortrag über Rotwildhege

13. Feb. 59

JKA beschließt Bildung einer Bläsergruppe

14. März 59

JKA beschließt Kauf von drei Fürst-Pless-Waldhörnern

18. Mai 60

Hauptversammlung. Vorstandswahl fällt aus, da nur 15 Mitglieder erschienen sind

31. Jan. 62

Pastor Schmidt, 1. vors. Des Auerbacher Tierschutzvereins, tritt der JKA bei

1. Aug. 62

Rektor Paul Hofmann, der erste Obmann der JKA ist verstorben

7. Nov. 62

JKA protestiert bei Landwirtschaftsminister Dr. Hundhammer gegen erhöhten Rotwildabschuss

19. Nov. 62

Oberforstwart Zapf wird Ehrenmitglied

28. Okt. 64

Jagdhorn-Bläsergruppe gegründet

10. Feb. 66

Jagdhorn-Bläserkorps tritt zum ersten Mal öffentlich auf (Trophäenschau im Gasthof Ruder)

Dez. 65

Erste Gespräche mit der Stadt Nürmberg über Schießstand in Fischstein (Ziel: Auflösung der Anlage, da im Quellenfassungsbereich der Trinkwasserversorgung gelegen)

15. Jun. 66

(Angeblich) keine Gefahr für Schießstand

8. Okt. 67

Brauchbarkeitsprüfung für zehn Jagdunde in Gunzendorf

17. Jan. 68

Untere Jagdbehörde und Polizei prüfen Vollzug des Fütterungsgebots

17. Jul. 68

Mitbegründer der JKA Hans Murr verstorben

14. Jul. 85

Letztes Schießen in Fischstein

26. Feb. 88

Stadt Nürnberg verlangt Schleifen des Schießhauses

31. Okt. 92

Bläserkorps erringt ertmals „Gold“ im Landeswettbewerb der Jagdhornbläser

25. Feb. 94

JKA bietet im April 94 einen Lehrgang „Fallenjagd“ an

4. Mai 96

Politischer Dämmerschoppen mit MdL Nentwig (SPD) und MdL Schläger (SPD) in Hohe Tanne

10. Mai 96

Warnung vor dem Fuchsbandwurm

20. März 97

Gedankenaustausch mit LBV, Herrn Moos

30 Apr. 97

Erste vereinsinterne Trophäenschau nach 25 Jahren

4. Nov. 97

JKA und Auerbacher Schützenvereine richten gemeinsame Denkschrift in Sachen Waffenrecht an MdB Kruas (CSU)

4. Dez. 97

Forstdirektor U. Maushake hält Vortrag über „Schwarzwild – Schadensminderung durch richtige Bejagung“

8. März 02

MdB Rudolf Kraus (CSU) diskutiert neues Waffenrecht mit den Jägern

Weniger…

....................................................................................
Die 1.Vorsitzenden seit der Vereinsgründung waren:

1. Paul Hofmann,
Rektor in Auerbach

1952 bis 1954

2. Hans Murr,
Zahnarzt in Pegnitz

1954 bis 1975

3. Josef Türmer,
Waldmeister in Auerbach

1975 bis 1988

4. Jürgen Hensge, Forstamtmann in Mosenberg

1988 bis 1996

5. Max O. Weindler, Verw.- Oberamtsrat in Auerbach

1996 bis 2002

6. Dieter Möller,
Oberstleutnant a.D. aus Auerbach

Seit Frühjahr 2002